Workshopanmeldung
für die bildungsART 20

Liebe Teilnehmende,


auf der bildungsART 20 haben wir ein großes und interessantes Workshop-Angebot zusammengestellt, das sich in dialogischer oder künstlerischer Form mit dem Tagungsthema beschäftigt. Hier haben wir einige Workshops aufgelistet.

Wichtig: Die Anmeldung für die Workshops findet online vom 1. bis 16. Februar 2020 statt. Nachzügler können sich auf der Tagung direkt am Montag, 2.3.2020, bei den noch freien Plätzen in die ausgehängten Listen eintragen.

Bei Fragen kannst Du Dich gerne an unsere Ansprechpartner wenden:
- Für inhaltliche Fragen: Johanna Schad // nannahanna@gmx.de
- Wenn die Anmeldung nicht klappt: Florian Klesczewski // fk@campusA.de

Herzliche Grüße
Das bildungsART-Kernteam

Auf der Tagungs-Seite findest Du auch eine Workshop-Übersicht: www.bildungsART.org

Formular ausfüllen - so gehts:


1. Schritt: Wähle Deinen bevorzugten Workshop und eine Alternative aus dem Angebot und klicke unten rechts auf „weiter“.

Hinweis: Für den Fall, dass Workshops ausfallen oder überbelegt sind, muss immer auch ein Alternativ-Angebot ausgewählt werden (linke Spalte). Wenn Du die Wahl einer Workshopgruppe aufheben möchten, kannst Du mit "zurücksetzen" das Formular leeren.

2. Schritt: Trage die Kontaktdaten ein und klicke auf „weiter“.

3. Schritt: Überprüfe die Eingaben und klicke auf „fertigstellen“.Bitte überprüfe noch einmal die eingegebene Mailadresse auf Tippfehler.

Bei erfolgreicher Anmeldung bekommst Du an die angegebene Mailadresse eine Bestätigungsmail geschickt. Solltest Du dennoch die Mail nicht erhalten haben, prüfe Deinen Spam-Ordner im Mail-Postfach oder wende Dich an uns.

Viele Erfolg bei der Anmeldung!

1. Schritt: Workshop-Auswahl

 
Erste Wahl
 
Alternative
1: Mut, aus dem Gleichgewicht zu kommen.
Catherine Bryden mehr..

Catherine Bryden
Freiberufliche Theaterclownpädagogin

´Mut, aus dem Gleichgewicht zu kommen´. Durch das Theater-Clowning und die Verbindung zu unserem spielerischen Geist, können wir den Mut entwickeln und aufrechterhalten, alles zu sein, was wir sein können. Wirklich selbst zu sein, frei, im Gleichgewicht oder aus dem Gleichgewicht zu sein. Durch Theater- und Improvisationsübungen entdecken wir Geheimnisse in Fehlern. Dieser spielerische Prozess, kombiniert mit Feedback, eröffnet neue Wege der Gegenwart und in der Welt. The workshop is going to be in English and German.
-
Bisher 18 von 18 Anmeldungen
weniger...

2: Was hat unser Körper und unser Geist für Bedürfnisse?
Nadia Dellagiacoma &Christian Kaiser mehr..

Nadia Dellagiacoma &Christian Kaiser
Studierende der Theaterakademie Stuttgart

In einer Zeit, in der wir fast täglich unter Stress leiden und keine Zeit mehr für uns und unsere eigenen Bedürfnisse haben und uns selbst hinten anstellen, ist es sehr wichtig diesen Fragen auf den Grund zu gehen. Wo haben wir Herausforderungen? Was können wir tun, um diesen gut zu begegnen? In diesem Workshop nutzen wir theaterpädagogische Methoden, sowie Achtsamkeitsübungen aus dem autogenen Training, um diese Themen gemeinsam anzugehen. The workshop is going to be in English and German.
-
Bisher 2 von 11 Anmeldungen
weniger...

3: Balance finden mit Vitaleurythmie
Christiane Hagemann & Michael Werner mehr..

Christiane Hagemann & Michael Werner
Dozent für Vitaleurythmie in Hamburg

Heute sind wir vielen ablenkenden Interessen und Reizen ausgesetzt, die uns immer wieder auffordern, uns zu entscheiden. Wie komme ich dazu, eine innere Durchhaltekraft und Resilienz zu entwickeln, auch wenn der Wind von vorne kommt? Wie schaffe ich innere Balance für meinen eigenen Weg? Vitaleurythmie unterstützt Sie dabei, Wege der Achtsamkeit, der Schulung und Entwicklung zu erkunden. Mit Hilfe alltagstauglicher Übungen und den lebendigen Kraftfeldern der Laute werden Sie Erfahrungen mit sich selbst und der Gruppe machen, die sie auf diesem Weg unterstützen können. Arbeitsweise: Wir wechseln zwischen Bewegungsübungen und Gesprächen.
-
Bisher 5 von 15 Anmeldungen
weniger...

4: Meditation und (innere) Balance
Christoph Hueck mehr..

Christoph Hueck
Dozent der Akanthos-Akademie Stuttgart

Wenig äußeren Halt durch Tradition und Konvention – da braucht man einen inneren Halt umso nötiger. Der kann aus dem Bewusstsein kommen, dass ich ein geistiges Wesen bin, das einen bestimmten Weg und Auftrag hier auf der Erde hat. Aber wie finde ich diesen Auftrag? Und wie bleibe ich in meiner Balance, wenn die Wogen des Lebens höher schlagen? Vor allem – wie finde und wie erhalte ich die Balance zwischen Innen und Außen, zwischen mir und der Welt? Im Workshop beschäftigen wir uns mit einigen einfachen meditativen Übungen des anthroposophischen Schulungsweges (aus Rudolf Steiners Buch 'Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?'), die bei diesen Fragen eine wirklich Hilfe sein können.
-
Bisher 24 von 25 Anmeldungen
weniger...

5: Klang des Herzens – Vokal Weltmusik
Jean Kleeb mehr..

Jean Kleeb
Freischaffender Komponist und Chorleiter (Deutschland)

Musik zwischen Geist, Seele und Körper- Rhythmus, Harmonie und Melodie. In diesem Workshop werden wir sehr kreativ das eigene Musikerleben im Spiegel der Gruppe entdecken, erstaunen und fließen lassen. Anhand Vokalimprovisationen, Resonanzen der Stimmen und rhythmischen Übungen aus Lateinamerika, Afrika und Asien wird die Musikalität des Einzelnen weiterentwickelt.
-
Bisher 12 von 12 Anmeldungen
weniger...

6: Interventionen im öffentlichen Raum
Florian Klette mehr..

Florian Klette
Dozent am Waldorferzieherseminar Stuttgart

Was ist der öffentliche Raum, wo beginnt er und wie vielfältig bewegen wir uns in ihm? Mit kleinen geplanten oder spontanen Aktionen und Interventionen antworten wir auf unsere urbane Umgebung. Dabei bewegen und gestalten wir unsere unmittelbare Umgebung und balancieren die gewonnenen Eindrücke mit künstlerischen Mitteln aus. Unsere Materialien sind Kreppband, Kreide, Schnur, Papier, unser Körper, unsere Gruppe, die Tageszeit, das Wetter, die U-Bahn, der Bus, der Baum, die Anderen…und Eure/Ihre Ideen.
-
Bisher 8 von 10 Anmeldungen
weniger...

7: Die Balance finden? Die Mitte schaffen! Bewusste Bewegungsgestaltung mit Yoga
Judith Leikam mehr..

Judith Leikam
Freiberufliche Yogalehrerin, angestellte Gesundheits- und Krankenpflegerin an der Filderklinik.

Die Mitte ist mehr als das Pendeln zwischen den Extremen der bloßen Äußerlichkeit und dem Rückzug ins eigene Innere. Das Gleichgewicht entsteht durch die sinnvolle Einordnung in einen Gesamtzusammenhang. In der Übungsweise des 'Neuen Yogawillen' nach Heinz Grill ist die bewusste Bewegung keine rein körperliche Aktivität, sondern der Ausdruck der ordnenden Ich-Kraft des Menschen. So bilden Gedanken und klare Vorstellungsbilder den Ausgangspunkt und ermöglichen das Erleben der inneren Aufrichte. Hinweis: Für diesen Workshop wird eine Matte oder Decke und bequeme Kleidung benötigt.
-
Bisher 29 von 28 Anmeldungen
weniger...

8: Das Gleichgewicht zwischen Innen und Außen- ich und du
Max Strecker mehr..

Max Strecker
Dozent für Bothmer-Gymnastik am Freien Jugendseminar Stuttgart

Gibt es den richtigen Augenblick, das schweigende Einverständnis, da ich mich im Gleichgewicht finde und intuitiv mit allem einverstanden bin? Mit dem Bambusstock-Fechten und verschiedenen Übungen, versuchen wir uns solchem Gleichgewicht anzunähern. Hinweis: Für diesen Workshop wird bequeme Kleidung/Schuhe und Trinken benötigt.
-
Bisher 1 von 10 Anmeldungen
weniger...

9: Qigong: Bewegen, Entspannen und Meditieren
Theresa Märkle mehr..

Theresa Märkle
Studentin am Waldorferzieherseminar Stuttgart

Im Qigong-Workshop werden wir die verschiedenen Teilbereiche des Qigong in Bewegung und in Ruhe kennenlernen. Die Übungen werden ruhig und langsam ausgeführt, dehnen und kräftigen jedoch den ganzen Menschen. Wir lernen auch Übungen in der Stille und in der Ruhe, die die Bewegungen im Inneren des Körpers spüren lassen. Die sehr alte Qigong Bewegungskunst als Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin bietet Anknüpfungspunkte zur Balance in unserer schnelllebigen Zeit und die Möglichkeit, zu sich und seinen Quellen zu finden, um diese als Ressource zu entdecken und zu nutzen.
-
Bisher 10 von 11 Anmeldungen
weniger...

10: Goldene Mitte – der Mensch
Xenia Medvedeva mehr..

Xenia Medvedeva
Dozentin am Priesterseminar der Christengemeinschaft Stuttgart

Als Krönung der Schöpfung wird der Mensch auch bezeichnet. Aber in seinem alltäglichen Leben schafft er es nicht so zu leben und zu handeln, dass er diesem Ideal entspricht. In der Arbeitsgruppe werden wir uns mit dem Wesen des Menschen beschäftigen. Wie kann so ein unvollständiges Wesen, wie der Mensch, die Verantwortung für die ganze Schöpfung übernehmen? Um der Antwort auf diese Frage näher zu kommen, werden wir uns u.a. mit folgenden Themen beschäftigen: Schuld und Vergebung, Polarität von Gut und Böse, sowie Moralität und Wandlungskraft des Menschen.
-
Bisher 4 von 15 Anmeldungen
weniger...

11: Heilen. Vom Ich aus geführte astrale Übungen, die ätherisch und physisch regenerieren.
Georg Meier mehr..

Georg Meier
Dozent am Institut für integrales Heilen

Deine Individualität ist das Wertvollste, was du von oben in unsere Welt mitbringst. In diesem Workshop aktivieren wir unser Potenzial in einfachen Entfaltungsübungen. Bewusstwerdungsprozesse. Wie Kreativität in natürlicher Lebensfreude, die Lebens- und Regenerationskräfte eröffnet. Leben in Balance, statt in Mühe. Gesundheit freilegen. Wie du aus einer emotionalen Krise gesund und gekräftigt hervorgehst und andere Tipps für Energie im täglichen Schaffen.
-
Bisher 22 von 25 Anmeldungen
weniger...

12: Rhythmische Einreibungen nach Wegman/ Hauschka
Julia Meller mehr..

Julia Meller
Studentin an der Freien Hochschule Stuttgart und Teilzeitstelle als Gesundheits- und Krankenpflegerin in der Filderklinik

Die Rhythmischen Einreibungen wurden von Dr. Ita Wegman und Margarethe Hauschka für Pflegende entwickelt. In einer zarten, rhythmischen Weise werden Öle oder Salben auf den Körper aufgetragen und können sowohl im privaten, als auch im beruflichen Alltag einfach und umkompliziert angewendet werden. Sie sind keine eigenständige Therapie, können aber therapeutisch wirken und ´einfach´ das Wohlbefinden fördern. Im Workshop werden Grundkenntnisse anhand einer Rückeneinreibung und/oder Fußeinreibung erarbeitet. Bei Teilnahme am Workshop bitte zwei Handtücher mitbringen.
-
Bisher 7 von 9 Anmeldungen
weniger...

13: The Harmony of Movement
Fanny Mlinarik, Patrick Hofman & Matthias Kosma mehr..

Fanny Mlinarik, Patrick Hofman & Matthias Kosma
Ecstatic Dance, Stuttgart

"Über die Tanzfläche wirbeln, wackeln, schaukeln, schwanken, schweben, hüpfen, kreiseln oder kriechen. Beim Ecstatic Dance gibt es keine Vorschriften, was die Form des Tanzes betrifft. Jeder darf sich so bewegen, wie es ihm gefällt. Niemand wird den Auftritt beurteilen. Was ist Ecstatic Dance? Eine Tanzfläche, passende Musik und den eigenen Körper: Mehr braucht es für den ekstatischen Tanz nicht. Bei dieser Tanzform kann sich jeder bewegen, wie es ihm gefällt. Die Tänzer sind völlig frei in ihren Ausdrucksformen. Sie lassen sich einfach von der Musik leiten. Diese gibt den Rhythmus vor. Es bestehen keine Vorgaben, wie man zu tanzen hat oder welche Schritte man ausführen muss. Der eigene Körper übernimmt die Führung. Der Tänzer dreht und wendet sich so, wie es sich für ihn gut anfühlt. Wie die Bewegungen aussehen, ist dabei unwichtig. Niemand muss beeindruckt werden. Es geht nur darum, sich selbst innerhalb einer Gemeinschaft zu spüren. Die Aufmerksamkeit ist auf den eigenen Körper gerichtet." The workshop is going to be in English and German.
-
Bisher 10 von 25 Anmeldungen
weniger...

14: Die Kraft der Empfindungssprache
Angela von Rotz & Darius Matthies mehr..

Angela von Rotz & Darius Matthies
Dozentin in der Schweiz mit eigener Praxis für Traumatherapie undDozent in Witten und in der Schweiz

Einführung in die Empfindungssprache. Wir laden ein zu einer Forschungsreise in den Selbstkontakt – die Grundlage jeder Verbindung – basierend auf Erkenntnissen über das Nervensystem und den Sinnesorganen. Was genau bedeutet es im Selbstkontakt zu sein? Welche Rolle spielt das bewusste Wahrnehmen der Körperempfindungen dabei? Welche Werkzeuge haben wir um in unterschiedlichen Aktivierungsgraden des Nervensystems im Selbstkontakt zu bleiben? Und Wie können wir einander darin unterstützen? Was hat Selbstkontakt mit Balance zu tun? In diesem Workshop erhältst Du einen praxisorientierten und spielerischen Einblick in die Kraft der Empfindungssprache und wie sie uns als Ressource dient, in herausfordernden Situationen im Körper und Geist anwesend und kreative bleiben zu können.
-
Bisher 17 von 17 Anmeldungen
weniger...

15: Das Gleichgewicht finden im Tanz – an inner journey through folkdances
Yarince Vicenzo mehr..

Yarince Vicenzo
Student am Eurythmeum Stuttgart

We will experience trough different folk dances (circle dances, couple dances, chain dances) from all around Europe how balance is giving us an opportunity to create a connection between people. We will find out how the different presence of the four elements is changing the dances and our way of dancing, then we will use these tools to create a balance in our individual temperament. We will do also a focus on couple dances exploring more deep how to create a balanced connection in the couple and in the embrace, overcoming the roles of leader and follower to create a real dialog in co-leading. The workshop is going to be in English
-
Bisher 11 von 25 Anmeldungen
weniger...

16: Der Mensch in der Mitte
Petre Smaranda mehr..

Petre Smaranda
Dozent am Eurythmeum Stuttgart

In der heutigen Zeit werden wir oft in unserem Einsatz an unsere äußersten Grenzen getrieben. Wir werden Kräften ausgesetzt, die uns aus dem Gleichgewicht bringen. Welche Rolle könnte die Eurythmie dabei haben, dass wir wieder in Einklang mit uns Selber und der Welt kommen?
-
Bisher 2 von 15 Anmeldungen
weniger...

17: Inneres Gleichgewicht – Aufgabe des Schicksals?
Hans Supenkämper mehr..

Hans Supenkämper
Dozent, Mitbegründer der Freien Internationalen Wanderschule für biodynamische Agrar-Kultur

Wie findet man inneres Gleichgewicht als Verwandlungs- und Steigerungsprozess innerer Gegensätze? Ist in den inneren Gegensätzen und Unausgewogenheiten ein schicksalsmäßiger Lernauftrag integriert? Wie kann das erkannt, erlebt und verwandelt werden? Wir wollen auf der Grundlage der sieben Lebensprozesse an den Fragen des inneren Gleichgewichts arbeiten, so dass in inneren Verwandlungs- und Individualisierungsprozessen eigene schicksalsgemäße Themen und Impulse entdeckt und erforscht werden. Daran werden wir im Plenum als auch in Kleingruppen arbeiten. Sozial-künstlerische Übungen werden die Arbeit unterstützen.
-
Bisher 6 von 25 Anmeldungen
weniger...

18: Polaritäten ausbalancieren – die Kunst der Selbstgestaltung durch Eurythmie und meditative Wahrnehmungsschulung
Ulrike Wendt mehr..

Ulrike Wendt
Dozentin für Eurythmie und Bildekräfteforschung

Die eigene Mitte – was ist das? Kann ich in mir erfahren, wie sich ein inneres Ausbalanciertsein in Leib, Seele und Geist anfühlen könnte? Was können meditative und eurythmische Übungen dazu beitragen? Und wie verändert sich mein Blick auf die Welt durch ein Bemühen um eine innere Zentrierung? Im Workshop wollen wir verschiedene Ansätze dazu ausprobieren und uns über deren Wirkungen austauschen.
-
Bisher 8 von 10 Anmeldungen
weniger...

19: Balance in der Ernährung durch Getreide, Backfermentbrot, Wildobst und Heilkräuter
Michaela Wörl & Sonja Wörl mehr..

Michaela Wörl & Sonja Wörl
Michaela Wörl: Heilpraktikerin für Psychotherapie, Reitpädagogik und Naturprojekte.Sonja Wörl: Gartenbaustudentin an der Freien Hochschule Stuttgart

Brotbackkurs mit Backferment nach Hugo Erbe. Vortrag über Getreide. Gofiobällchen selbst machen. Konzentrationsübung, Brotbetrachtung und -verkostung. Balance-Spiel zu den verschiedenen Ernährungsformen. Vortrag: Heilkräuter, Wildobst & Wildbeeren, um zur "inneren Mitte" zu kommen? Wildkräuter sammeln und Kräuterbutter für das Brot gestalten.
-
Bisher 20 von 20 Anmeldungen
weniger...

20: Akrobatik
Anna Costa und Erik Granicki mehr..

Anna Costa und Erik Granicki
Studierende der Freien Hochschule Stuttgart

Balance – um die Mitte ringen. Das Thema dieser Bildungsart beschreibt genau das, worauf es in der Akrobatik ankommt. Statik, Gleichgewicht und Vertrauen sind hier die Hauptelemente. Bei diesem Workshop werden tolle Gruppenerfahrungen gemacht und es besteht die Möglichkeit das Thema der diesjährigen bildungsART auf einer ganz praktischen Art zubegegnen. Hinweis: bitte Eurythmieschuhe und Sportklamotten mitbringen.

Bisher 17 von 17 Anmeldungen
weniger...