Priesterseminar Stuttgart

Wie kann mit Hilfe der Anthroposophie Rudolf Steiners ein zeitgemäßes religiöses Verhältnis zum Christentum gefunden werden? Diese Frage stand am Ausgangspunkt der Christengemeinschaft, eine Bewegung für religiöse Erneuerung, die Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurde und die heute in vielen Ländern der Erde aktiv ist.
Das Priesterseminar Stuttgart bildet in einem vierjährigen Studium  angehende Christengemeinschafts-Priester aus. Das Studium gliedert sich in ein jeweils zweijähriges Grund- und Aufbaustudium und beinhaltet neben theologischen Elementen auch erkenntnistheoretische, naturwissenschaftliche und künstlerische Aspekte.

Priesterseminar_Kreis

  • Priester bei der Christengemeinschaft

    Inmitten der vielen religiösen und weltanschaulichen Gemeinschaften unserer Zeit tritt die Christengemeinschaft mit einem eigenen christlichen Gemeindeleben auf. Dieses beruht zum einen auf der Erneuerung und Fortbildung des christlichen Gottesdienstes, der Messe, zur Menschen-Weihehandlung. Zum anderen gibt es ein neues christliches Bekenntnis (Credo), in dem die Wahrheit des christlichen Glaubens in einer unserer Zeit gemässen Form enthalten ist.  Gottesdienst und Bekenntnis leben durch die gemeinsame und individuelle religiöse Übung der Gläubigen. Zu dieser gehört auch ein neuer Umgang mit dem Evangelium und dem Gebet. Die Christengemeinschaft ist also Sakramentsgemeinschaft. Taufe, Konfirmation, Beichte, Trauung, Priesterweihe und Letzte Ölung sind mit dem Zentralsakrament, der Menschen-Weihehandlung, verbunden. Ein Kindergottesdienst und altersgerechte religiöse Unterweisung, die Pflege eines vertieften und erweiterten Verständnisses des Neuen Testaments, Beratung und Seelsorge nach den Erwartungen derer, die darum nachsuchen, Vorbereitung der Sakramente und deren Vollzug, Bestattung und Fürbitte sind wesentliche Lebensfunktionen des Gemeindewesens.

    Die Priester in der Christengemeinschaft haben vielfältige Aufgaben. Drei grundlegende Orientierungen werden mit der Priesterweihe veranlagt: Die Verkündigung, das Lehren in Gedankenfreiheit, das Zelebrieren des Kultus, die Bildung und seelsorgerliche Begleitung der Gemeinde. Aus diesen Bereichen lassen sich die Kompetenzen ableiten, über die ein Priester verfügen sollte: die geistige, sprachliche und soziale Kompetenz. Unsere Ausbildung zielt auf die Entwicklung und Entfaltung solcher Fähigkeiten: im Bereich der geistigen Schöpferkraft und Originalität, im Bereich der Sprache und des Sprechens und im Bereich des sozialen Umgangs mit anderen Menschen.

  • Studiengänge

    Das Studium am Priesterseminar ist seiner Struktur und seinen Anforderungen nach einem Bachelor-Studiengang vergleichbar. Es beginnt in der Regel am letzten Sonntag im September. Es gliedert sich in zwei Jahre: das Grundstudium und das Vertiefungsstudium. Die beiden Studienjahre sind in jeweils drei zehnwöchige Trimester aufgeteilt. Als drittes Ausbildungsjahr schließt sich ein praktisches Jahr in einer Gemeinde an. Ihm folgt der Vorbereitungskurs auf die Weihe.

    ABSCHLUSS |  Priesterweihe, Aufnahme als Priester in die Christengemeinschaft
    DAUER |  Grundstudium 2 Jahre | Vertiefungsstudium 2 Jahre
    VORAUSSETZUNG |   Im Regelfall Allgemeine Hochschulreife oder ein ihr entsprechender Schulabschluss sowie ein persönliches Aufnahmegespräch

    Grundstudium
    Neben theologisch-religiösen Themen (Evangelien, Credo, Altes Testament, Sakramentenkunde) spielen im Grundstudium auch die philosophischen (Scholastik, deutscher Idealismus, Erkenntnistheorie und andere Themen aus der Anthroposophie) sowie naturwissenschaftlichen Inhalte (Farbenlehre, Botanik, Geologie u.a.) eine wichtige Rolle. Eurythmie, Plastizieren, Bothmer- Gymnastik unterstützen das rechte Verhältnis zur eigenen Leiblichkeit und durch diese die gesunde Beziehung zur Welt. Der Griechisch- Unterricht soll den Studenten die Möglichkeit geben, einmal das Neue Testament in der Originalsprache verstehen zu können.

    Vertiefungsstudium
    Im Vertiefungsstudium verlagert sich das Gewicht von einer allgemein- priesterlichen Ausbildung stärker hin zur Aneignung von Fähigkeiten, die für eine künftige Priestertätigkeit notwendig sind. Religionspädagogik, Gesprächsführung, Menschenkunde, Predigtübungen stehen jetzt neben Hauptkursen, die den Inhalt des Grundstudiums vertiefen sollen, im Kursprogramm. Auch die wöchentliche Evangelienarbeit geht mehr und mehr in die Eigenverantwortung der Studenten über.

    Praktisches Jahr
    Das dritte Studienjahr ist praktisch orientiert. Jeder Student geht allein in eine konkrete Gemeindesituation, in der er die am Seminar erworbenen Fähigkeiten anfänglich bereits umsetzen soll. Hier zeigt sich, ob neben den inneren Schritten, die im Studium gegangen werden können, auch die Möglichkeiten, im sozialen Zusammenhang zu wirken, vorhanden sind bzw. entwickelt werden können.

    Vorbereitungskurs auf die Weihe
    In einem ca. viermonatigen Kurs bereiten sich die Kandidaten auf die eigentliche Priesterweihe vor, um drei Wochen später dann ihre Arbeit in den Gemeinden aufzunehmen. Über die Aufnahme in den Vorbereitungskurs entscheidet der Siebenerkreis, das Leitungsgremium der Priester der Christengemeinschaft.

  • Das Priesterseminar Stuttgart

    Das Priesterseminar der Christengemeinschaft in Stuttgart gibt es seit 1933. Stuttgart liegt in einer Region, die neben dem Ruhrgebiet den anderen industriellen Schwerpunkt Deutschlands bildet, von wo aus die Industrieprodukte in alle Welt gehen. Auf der anderen Seite hatte diese Region immer eine herausragende Bedeutung für das deutsche Geistesleben, heute für die Anthroposophie. Die Polarität zwischen Geistesleben und Wirtschaftsleben ist charakteristisch für die Arbeitsatmosphäre an diesem Ort.

    Am Priesterseminar studieren in der Regel zwischen 30 und 40 Studenten aus allen Erdteilen in drei Ausbildungsjahrgängen, wovon der dritte außerhalb des Seminars als „Praktisches Jahr” stattfindet. Daran kann sich eine halbjährige Vorbereitungszeit auf die Priesterweihe anschließen. So beträgt die Regelstudienzeit bis zur Priesterweihe dreieinhalb Jahre. Es gibt aber individuelle Abweichungen davon.

  • Veranstaltungen

Priesterseminar Stuttgart

Freie Hochschule der Christengemeinschaft e.V.

Spittlerstraße 15
D 70190 Stuttgart

Tel +49 (0)711 – 166 83 10

info@priesterseminar-stuttgart.de
www.priesterseminar-stuttgart.de

mehr Info >